Lasst es uns schmecken!

Kreativwettbewerb für Kinder und Jugendliche

 

Wie könnte euer Lieblingsrezept im Mittelalter ausgesehen haben? Wir suchen eure Ideen!

Burg & Schloss Allstedt ist eine mächtige Burganlage im Süden des Landkreises Mansfeld-Südharz. Die spätmittelalterliche Burgküche zählt zu den größten in Mitteleuropa. Viele bedeutende Persönlichkeiten, die auf der Burg lebten, haben sich hier in Töpfen, Tiegeln, Backformen und Schüsseln ihre Speisen zubereiten lassen. Zu den bekanntesten Burgbewohnern gehörten der Theologe und Revolutionär Thomas Müntzer und der weltberühmte Dichter Johann Wolfgang von Goethe.

Das, was bei Thomas Müntzer vor etwa 500 Jahren in Allstedt auf den Tisch kam, unterschied sich jedoch von unseren heutigen Mahlzeiten. Viele Zutaten, die uns heute selbstverständlich erscheinen, waren damals in Europa noch gänzlich unbekannt. Die Speisen wurden am offenen Feuer zubereitet oder im Holzbackofen gebacken. Während sich Adlige und reiche Kaufleute eine abwechslungsreiche Kost leisten konnten, darunter auch teure Leckereien wie Trockenfrüchte, Mandeln und Gewürze aus fernen Ländern, waren die Armen auf dunkles Brot aus grobem Weizen-, Roggen- und Hafermehl sowie auf Gartengemüse angewiesen. Im Winter nahmen sie mit gepökeltem Fleisch und Fisch vorlieb.

Kochen, braten, backen – wir suchen eure Ideen für Vorspeisen, Hauptspeisen oder Nachtische. Egal, ob es sich um Suppe oder Salat, um Brot oder Kuchen, um vegetarische oder vegane Kost, um Fisch oder Fleisch, um Saures oder Süßes handelt: Wir laden euch ein, eure Lieblingsrezepte kreativ zu gestalten und uns vorzustellen.

Wenn ihr thematisch kreativ werden wollt, könntet ihr versuchen auf einige Zutaten zu verzichten, die es hier vor 500 Jahren noch nicht gegeben hat. In euren Rezepten dürften dann nicht enthalten sein: Kartoffeln, Tomaten, Nudeln, Brokkoli, Zucchini, Auberginen, Gurken, Reis, Kakao, Schokolade, Mais. Auch Zucker war sehr teuer, so dass meist mit Bienenhonig oder eingedicktem Fruchtsaft gesüßt wurde. Ebenso waren viele Gewürze wie Pfeffer, Safran oder Muskat sehr kostspielig.

Vielleicht findet ihr ja heraus, mit welchen Möglichkeiten ihr diese Zutaten ersetzen könnt. Und natürlich darf sich auch die eine oder andere moderne Zutat in euer Rezept schmuggeln.

Die Rezepte sollen aufgeschrieben und fantasievoll gestaltet werden. Ihr könnt basteln, malen, bauen und alles ganz nach Belieben verzieren. Schickt uns dann einfach ein Foto von eurem Kunstwerk und den Rezepttext in Schriftform.

Wir sind gespannt auf eure Kreativbeiträge!

Der Kreativwettbewerb wird präsentiert von Erlebniswelt Museen e. V., Burg & Schloss Allstedt sowie von der Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz e. V.

Anforderungen

Die besten Beiträge werden im Herbst 2021 in der spätmittelalterlichen Burgküche in Burg & Schloss Allstedt ausgestellt. Sollte der Ausstellungsbetrieb wegen der Pandemie nicht möglich sein, stellen wir die Rezepte und Kreativwerke online auf www.erlebniswelt-museen.de vor.

Eure Objekte sollten eine Maximalgröße von 80 cm x 80 cm nicht überschreiten.

Nicht die Kunstwerke selbst werden eingereicht, sondern Fotos davon. Diese sollten als Bilddateien im JPEG-Format eigereicht werden. Bilder sollten ausschließlich den Kreativbeitrag zeigen. Personen dürfen nicht abgebildet sein.

Wir benötigen die Namen und das Alter der Teilnehmenden und den Namen der Person, die das Foto angefertigt hat. Ebenfalls benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse, um über eine eventuelle Auszeichnung zu informieren. Die persönlichen Angaben werden nur für den Zeitraum des Wettbewerbs gespeichert und anschließend von uns gelöscht.

Neue Einsendefrist: 30. September 2021!

Prämierung

Die besten Kreativbeiträge werden von einer Jury ausgewählt und ausgezeichnet. Dabei erwarten die Gewinnerinnen und Gewinner zahlreiche Überraschungen.

Adresse für die Einsendungen

Einsendungen per E-Mail bis zum 30. September 2021 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Wettbewerb wird von der Sparkasse Mansfeld-Südharz gefördert.

Erlebniswelt Museen e. V. wird mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Mit der Teilnahme am Kreativwettbewerb 2021 erfolgt eine freiwillige Einwilligung, dass personenbezogene Daten gemäß Art. 7 DSGVO zu nachfolgendem Zweck verarbeitet werden: Erfassung der Kontaktdaten durch Erlebniswelt Museen e. V. zur Auswertung des Kreativwettbewerbs 2021.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.