Mittelalter, Reformation und Klassik vereint

Die imposante Burg- und Schlossanlage bietet Einblicke in eine lebhafte Vergangenheit. Im Schlossmuseum richtet sich mit der Ausstellung „1523 – Thomas Müntzer. Ein Knecht Gottes“ der Blick auf einen Reformator, der die kirchlichen und politischen Entwicklungen seiner Zeit mitbeeinflusste. Müntzer war der erste, der nicht mehr in der Gelehrtensprache Latein predigte, sondern auf Deutsch. Als authentischer Ort kann im Schloss die Hofstube besichtigt werden, in der Müntzer seine berühmte Fürstenpredigt gehalten hat.
Zudem widmet sich ein weiterer Ausstellungsteil Johann Wolfgang von Goethe, der hier drei Akte des Dramas „Iphigenie auf Tauris“ verfasste.
Eine beachtliche Eisenkunstgusssammlung aus Mägdesprung und Sonderausstellungen runden das Angebot ab. 

Kontakt
Burg- und Schlossmuseum
Schloss 8
06542 Allstedt

Tel: +49 34652–519
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schloss-allstedt.de